Bericht Frühlingskonzert 2019

Aktualisiert: 12. Juni 2019


Artikel Heilbronner Stimme

Wenn man in der Heilbronner Stimme lesen kann „Männergesangverein Urbanus begeistert bei Frühlingskonzert“ und „Urbanus schafft den Spagat zwischen Alt und Jung“, so tut uns Männern das jedenfalls mal gut. Ja, unser Konzert am Sonntagabend (19.5.) hat uns viel Freude bereitet, und den Zuhörern – es waren recht viele, etwa 250 an der Zahl – war anzumerken, dass sie gerne unserem abwechslungsreichen Programm zugehört haben. Herr Raphael Layher hat am Klavier mit Ludovico Einaudi eindrucksvoll gezeigt, dass Minimalismus eine eigentümlich eindrucksvolle Kraft entfalten kann.

Das Klarinettenquartett der städtischen Musikschule Heilbronn war einsame Spitze und Urbanus singt „zum Träumen“ schön (so HSt). Die mit unserem neuen Dirigenten letzten Sommer eingeschlagene Richtung, mehr und schwerpunktmäßig a capella zu singen scheint Früchte zu tragen. Das Alleinstellungsmerkmal eines Männergesangvereins ist nun mal, ob wirklich so „altehrwürdig“ wie die HSt schreibt, oder eben nur sich selbst treu, klassischer a capella Männerchorgesang und weniger das Nachträllern über Orte, an denen der eine oder andere noch nicht war.

Man kann geteilter Meinung sein, ob es denn wirklich auch Lieder in English sein müssen, müssen sicher nicht, aber dürfen bitte doch sehr gerne.

Im Publikum hat man überraschend viel jüngere Zuhörer gesehen (unter 40J), mag sein, das Motto „ Romantik, Pop & Barbershop“ hat einige wieder auf Urbanus neugierig gemacht. Barbershop, obwohl kurz nach 1900 entstanden, wird in letzter Zeit von Männerchören wieder öfters und gerne gesungen.

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“*: Wir haben schon begonnen auf unser Hölderlinprojekt zu üben. Am 17. Mai 2020 soll es im Rahmen der Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin ein Konzert geben mit dem Titel „Hölderlin und seine Zeit“ Zusammen mit einem anderen Männerchor wollen wir – dann 60 Mann stark - Hyperions Schicksalslied, vertont von Johannes Brahms in einer Adaption für Männerchor aufführen.

Dazu benötigen wir noch kräftige Männerstimmen und laden zu unseren Chorproben herzlich ein.

*(Sepp Herberger 1954 nach dem 2:0 gegen Jugoslawien)


Wolfgang Weißinger, 1. Vorsitzender


Fotos: © Dipl-Germ. Stefanie Pfäffle, Freie Journalistin





0 Ansichten